Posts by TP12

    Hallo,

    Ich kenne jetzt nicht so genau die Gegebenheiten am Bikertreff Nordkirchen,

    aber sich dort aufzuhalten wenn schon über 20 (genau genommen ja schon über 2)

    dort aufhalten ist ja schön Blöd und über eine Strafe braucht sich dann keiner beschweren.

    Eine Pause für sich, wo man einzeln sitzt/anhält und nichts wäre passiert


    Aber gegen Blödheit gibts halt auch kein Gegenmittel. :005:

    Hallo,


    angehängte Info habe ich in einem anderen Forum gesehen,

    Habe selbst auf der Seite des österreichischen Sozialministerium geschaut,

    unter FAQ zu Corona habe ich dort unter "welche Aktivitäten sind im Freien erlaubt" die Info so gefunden...

    Sozialministerium.at


    Ob man es nun jetzt schon tun sollte, lasse ich mal dahingestellt, aber ich werde jetzt sicherlich nicht 2-3 Monate komplett auf's Biken verzichten wollen. (meine persönliche Bewertung hängt von der Intensität ab, wie es sich in den nächsten 2 Wochen entwickelt).

    Alleine für sich herum fahren dürfte kein Problem sein, man muss ja nicht gleich als Rennfahrer über leere Straßen jagen, eine moderate Ausfahrt in der näheren Umgebung würde ja zunächst reichen.



    biken_AT_n.jpg




    HINZUGEFÜGT:


    hier eine aktuelle Information des BundesVerband Der Motorradfahrer (BVDM) zur Frage Motorradfahren trotz Corona?

    motorradfahren-trotz-covid19



    Hallo,

    Unsere Firma hat wie prognostiziert nun geschlossen!

    Die Produktion macht erst mal 2 Wochen 100% Kurzarbeit.

    Wir vom Engineering haben jetzt im März vereinzelte Tage frei, fahre aber 3 mal in der Woche zu Arbeit, sehr wenig Verkehr uns somit schon entspannte Arbeitswege.

    Homeoffice ist aus Sicherheitsbedenken vom Management abgelehnt worden. Einige unverbesserlich / kundengetriebene machen es aber. Unsere Firma ist auch geil auf Kurzarbeit weil's Geld vom Staat gibt.

    Ich kann noch nicht in Kurzarbeit, habe zu viele Std. auf dem Zeitkonto.

    Habe auch gut zu tun, da nun die Zeit der Änderungen und Wartung ist.


    Im April werde ich 13 AT zu Hause sein, ab Mai dann wohl doch 70% Kurzarbeit.

    Ich hoffe nicht in die Tischplatte beißen zu müssen, dass das Wetter besser wird und man darf nicht raus.

    Familie ist soweit gesund, keiner hat bislang Symptome.

    Plane schon mal grob privat Nützliches zu tun in der freien Zeit.

    Fest geplante Urlaubstermine habe ich erst Anfang July.

    Denke bis dahin wird man innerhalb DE den Hotels das Öffnen und uns das Reisen wieder erlauben, die werden sich auch sehr über Gäste freuen, ansonsten gehen die alle Pleite.


    Also erstmal heißt die Devise weiter durchhalten und nicht verrückt machen lassen.


    Bleibt alle Gesund.:10124::0291:

    Hallo.

    Tja Simone. Die Ü70 haben ihren eigenen Kopf.

    Mein Vater, 84Jahre, macht nichts mit Computern, daher Geld holen am Schalter. Er hat auch kein Handy. Soll von zuhause telefonieren um seine Dinge zu erledigen.....

    Macht er aber nicht. Er fährt persönlich überall hin. Keine Chance ihn davon abzubringen...



    Bei meiner Firma wurde heute die Produktion gestoppt. Die Autobauer schliessen ja jetzt.

    Ich werde morgen erfahren wie lang wir im Engineering noch arbeiten sollen.

    Meine vielen ÜStunden abfeiern darf ich wohl nicht. Die Firma will natürlich aus dem Kurzarbeitertopf abschöpfen, so weit so gut.


    Dann gehts bald an die Planung für die freie Zeit...

    richtig ist natürlich keine Panik zu erzeugen oder gar in selbe zu verfallen....

    Hallo Olli,


    Mich nervt nur zunehmend diese 24/7 rundrum Berichterstattung.

    Das man auf dem Laufenden gehalten wird ist ja o.k., aber bitte im Rahmen und sachlich,

    was hier jetzt abgeht ist "too much" , was aber heutzutage mit allem gemacht wird, dass meinte ich mit hype.

    Geht das nur mir so?


    Es wird soviel schwachsinn gesendet und berichtet, z.b. lese ich gerade in unsere online Tageszeitung,

    "Pornobranche profitiert von Coronakrise und vervielfacht Umsätze in den letzten Wochen"... was soll der Sch.... ist das jetzt wichtig ~009~

    Hallo,


    Ja es ist wirklich erstaunlich was für ein Hype entsteht wegen dieser "Erkältung"...

    Mag ja sein, dass die Ansteckungsgefahr beim bösen C etwas größer ist als bei der Influenza sprich Grippe,

    wobei aber die Grippe immer noch gefährlicher ist. Vielleicht auch deshalb, weil es dafür keine besonderen

    Maßnahmen gab/gibt ( wenn Corona nicht währe).

    Öfter Händewaschen, mehr Abstand halten bei Erkältung, besondere Hygiene in diesem Fall gehört eigentlich zum Selbsverständnis bei Erkältungen.


    In DE sind bereits 2020 mehr als 200 Personen an Grippe gestorben!!!

    Es gibt seid Oktober 2019 über 119.000 gemeldete Erkrankte... wobei der größte Anstieg ab mitte Januar 2020 war.
    2017/18 bei der letzten schweren Grippewelle sind in DE 25.000 Personen an der Erkrankung gestorben.... obwohl es einen Impfstoff gibt, kaum zu Glauben


    Hoffe die Quelle ist korrekt Grippe in DE


    Ich möchte Corona nicht klein reden, aber wenn man jetzt schon Kommentare liest, es wäre wie die Pest...

    dann zweifle ich langsam an der Intelligenz großer Bevölkerungsteile.


    Wird interessant ob wir in der Zukunft auch wegen der Grippe dann Grenzen in Europa schließen...

    Hallo,

    Dem Olli und der Elli drücke ich die Daumen, dass es nichts ist als eine Vorsogemaßnahme.


    Bei uns in der Firma ist auch nun der CV eingezogen, bislang nur 1 Person in einem Firmenteil wo wir keinen Kontakt zu haben, anderer Eingang, weit weg von unserem Gebäude. Wir haben auch nur noch interne skype meetings. Homeoffice ist ja toll, aber erstens können sich gar nicht soviel bei uns via VPN einwählen (das ist begrenzt) anders herum darf man auch nicht mit Firmrnrechnern Daten "im offenen WWW" senden/empfangen...

    Und wir "Werkzeugtechniker", die wir auch an Maschinen Dinge prüfen, können die Produktion nicht mit nach Hause nehmen, also können nur reine Büroleute diese Maßnahme nutzen.


    Unsere Firma hat nun einen Krisenstab der Maßnahem nach Vorgaben des Robert Koch Institut umsetzt, falls jemand einen Verdacht äußert. So weit so gut.

    Aber es wurde auch gesagt: "wegen der Rechtslage können wir nicht aufhören zu Arbeiten, weil wir vertragliche Lieferverpflichtungen haben, ansonsten muss wir noch Regress an unsere Kunden zahlen.

    Weiter bezahlt wird erstmal das Gehalt, aber die Quarantäen-Stunden ohne AU werden über Zeitkonto verrechnet, also im Prinzip sind diese dann nachzuholen.


    Aber es wird sich eh in kurzer Zeit erledigen, nach den Schulen etc. werden als nächstes alle Geschäfte die nicht zur tägl. Versorgung benötigt werden geschlossen, Dann wird man auch Firmen, wo hunderte/tausende Leute in den Produktionen eng zusammen arbeiten und keine lebensnotwendige Dinge produzieren, schließen. Neue Autos zusammenstecken wird dazu gehören. Dann dürfen auch wir schließen.


    Ich habe von den chinesischen Lieferanten mit denen ich zu tun hatte die info was dort im Januar ablief, da sind zur Zeit (nach 2 1/2 Monaten) immer noch nicht alle wieder am Arbeiten. Das wird auch hier kommen.


    Also schaun wir mal wie es weiter geht...

    wenn man dann die freie Zeit hat, Benzin ist z.zt. billig, könnte man gut Mopped fahren :111: wenn man es dann darf (und nicht krank ist).


    Also Abwarten und "heißen" Tee trinken :0291:

    Hallo,


    Entscheide aus familiären Gründen kurzfristig ob's klappt,

    wenn positiv, dann bin ich voraussichtlich am Samstag auf der Messe